8 Tage bis Tag X

Noch 8 Tage, bis es auf die Philippinen geht. Ich bin schon total aufgeregt, was mich dort erwartet. Meine Reisevorbereitungen laufen so weit nach Plan, in den nächsten Tagen stehen noch folgende Dinge an:

  • aus meinem Zimmer hier in Erlangen ausziehen und hoffentlich noch einen Nachmieter finden, damit ich für März nichts mehr zahlen muss.
  • T-Shirts und kurze Hosen kaufen, damit ich mich in den Tropen nicht zu Tode schwitzen (obwohl es auf den Philippinen diese Woche auch geregnet hat).
  • mich aus Deutschland abmelden, falls meine private Krankenversicherung doch noch auf die Idee kommt, mich nicht aus dem Vertrag zu lassen.

All diese Formalitäten können nervig werden, ich versuche sie jedoch als Teil der Reise zu sehen. In diesem Sinn geht die Reise nicht los, wenn ich in den Flieger steige, sondern hat schon vor 2 Jahren begonnen und sich als Idee geformt. Und die Reise wird sicherlich auch nicht aufhören, wenn ich wieder in Deutschland bin. Aber fürs erste genieße ich den Gedanken, keine Wohnung und keine Verpflichtung mehr zu haben, auch wenn es beängstigend ist, dass mir niemand mehr sagt, was ich zu tun habe. Hoffentlich werde ich meine Freiheit sinnvoll nutzen und in der Zeit, in der ich unterwegs bin, auch etwas über mich herausfinden. Ich muss es einfach ausprobieren. So, Zeit, etwas halbwegs Sinnvolles zu tun.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: