Koh Phangan

Die kleine Insel nördlich von Koh Samui ist bekannt für ihre Full Moon und Half Moon Parties, die jede Woche stattfinden. Doch selbst wenn man keinen Wert darauf legt, 40.000 mit Leuchtfarben angemalte Backpacker auf einem Haufen zu sehen, hat die Insel einiges zu bieten. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Koh Phangans möchte ich in diesem Beitrag vorstellen:

Inhaltsverzeichnis

1. Thongsala Beach
2. Haad Rin
3. Secret Beach
4. Chalok Lam
5. Haad Kom
6. Haad Yao
7. Bottle Beach
8. Paradise Waterfall
9. Than Sadet Waterfall
10. Chinese Temple
11. Royal Navy Ship

 

koh phangan
Koh Phangan – Karte

Die schönsten Strände auf Koh Phangan

1. Thongsala Beach

Thongsala ist der größte Ort Koh Phangans. Hier kommen die Fähren an. An der Südküste konzentrieren sich die meisten Hotels und Strandresorts, zum Beispiel mein Hostel, das Goodtimes Beach Backpackers. Die Strände an der Südküste variieren etwas, was die Qualität des Sandes angeht. Wirklich malerisch sind sie nicht, dafür einfach erreichbar. Zum Schwimmen sind die Strände weniger geeignet, da das Wasser sehr flach ist. Ihr müsst besonders nachmittags weit hinauslaufen, und dann noch über Felsen steigen. Meine Empfehlung ist, sich diese Strände kurz anzusehen und dann schnell zu den schöneren Küstenabschnitten weiter zu ziehen.

20190315_111236.jpg

20190315_111247.jpg

2. Haad Rin

Fahrt ihr an der Küste entlang Richtung Süden, kommt ihr irgendwann zum Haad Rin Beach. Dieser besticht durch feinen Sand und eine schöne Naturkulisse, ist aber auch nicht besonders gut zum Schwimmen geeignet. Hier befinden sich luxuriöse Strandresorts und viele Restaurants.

20190316_105102.jpg

Der beste Weg, zu den einzelnen Stränden zu gelangen, ist ein Motorroller. Dieser kostet euch etwa 250 Baht (7 Euro) am Tag, das ist allerdings deutlich günstiger als die Sammel-Taxis, die für 2 Kilometer gerne 100 Baht (2,80 Euro) verlangen.

3. Secret Beach

Fahrt ihr an der Westküste Richtung Norden, kommt ihr an ein paar schönen Stränden vorbei, die beinahe identisch aussehen. Der Secret Beach ist nicht so secret, wie sein Name vermuten lässt. Er ist einer der kleinsten Strände der Insel. Der Sand ist eher grobkörnig, mit einigen Steinen, nachmittags ist das Wasser sehr flach, Schwimmen ist also auch hier schlecht möglich.

20190318_164129

20190318_164015.jpg

4. Chalok Lam

Ein wirklich schöner Strand mit feinem, weißen Sand und transparentem Wasser. Hier legen nicht allzu viele Boote an und besonders am rechten Ende von Chalok Lam ergattert ihr immer ein ruhiges Plätzchen.

20190317_111934.jpg

5. Haad Kom

Dieser Strand ist interessant anzuschauen dank der großen Felsen und der dicht bewachsenen Landzunge, die ins Meer ragt. Der Sand ist wunderbar fein und das Wasser glasklar. Die Palmen sorgen für ausreichend natürlichen Schatten.

20190317_114222.jpg

20190317_114234.jpg

6. Haad Yao

Dieser Strand wird dominiert vom Bayview Resort & Spa im Stil eines thailändischen Tempels. Die Uferbewachsung am rechten Ende gehört zum Schönsten, das die Nordküste Koh Phangans zu bieten hat. Noch dazu ist der Sand angenehm fein und das Wasser auch nachmittags noch tief genug zum Schwimmen. Für mich nach dem Bottle Beach der schönste Strand auf Koh Tao.

20190318_165402.jpg

7. Bottle Beach

Der schönste Strand auf Koh Phangan ist gleichzeitig auch am schwierigsten zu erreichen. Mit dem Auto kommt ihr nicht hin, die einzigen Möglichkeiten sind hin zu wandern oder das Boot zu nehmen. Die Wanderung beginnt bei einem Parkplatz 5 Minuten vom Haad Khom Beach. Es gibt zwei Wege: Für den kürzeren haltet ihr euch am Parkplatz rechts. Der Weg dauert etwa 1,5 Stunden und ist leichter begehbar, dafür auch mehr in der prallen Sonne. Für den längeren Weg haltet ihr euch links an der Küste entlang. Dieser nimmt mindestens 2 Stunden in Anspruch und hat es in sich: In der brutalen Hitze geht es steil bergauf, manchmal fast senkrecht über steinige Pfade. Dann müsst ihr euch an Lianen abseilen, um wieder herunter zu kommen. Für diesen Weg solltet ihr wirklich fit sein und feste Schuhe anhaben. Dafür werdet ihr aber mit herrlichen Ausblicken auf die Küste belohnt:

20190317_115448.jpg

20190317_115916.jpg

20190317_121716.jpg

Seit ihr dem Pfad, der mit Plastikflaschen markiert ist, gefolgt, gelangt ihr endlich zum Bottle Beach, der bereits aus der Ferne hübsch anzusehen ist. Genau so muss ein tropischer Strand sein: hohe Palmen, feiner Puderzucker-Sand und kristallklares Wasser, das genau die richtige Temperatur zum Baden hat.

20190317_134630.jpg

20190317_144014.jpg

20190317_144035.jpg

Bottle Beach ist zwar nicht so menschenleer, wie man aufgrund seiner Lage erwarten könnte, aber auch nicht überlaufen. Habt ihr keine Lust, zurück zu wandern, könnt ihr das Wasser-Taxi nehmen, was euch 150 Baht (4 Euro) pro Person kostet.

Weitere Sehenswürdigkeiten

8. Paradise Waterfall

Dieser Wasserfall ist weniger bekannt als sein Gegenstück, der Phaeng Waterfall, dafür führt er auch in der Trockenzeit noch ein wenig Wasser. Viel sollte man nicht erwarten, das Wasser ist jedoch tief genug, um sich abzukühlen. Der Eintrittspreis beträgt 40 Baht und zur Zeit meines Besuchs (März) waren nur sehr wenig Touristen hier.

20190317_102030.jpg

9. Than Sadet Waterfall

Dieser Wasserfall lädt zum Klettern und Baden ein. Er ist bekannter als der Paradise Waterfall und zieht viel mehr Besucher an. Dafür führt er auch etwas mehr Wasser. Er lässt sich vom Parkplatz aus bequem in 5 Minuten zu Fuß erreichen.

55837871_807083086319184_7271628113165942784_n.jpg

10. Chinese Temple

Dieser Tempel liegt etwas nördlich des Paradise Waterfall. Der Tempel an sich ist wenig spektakulär und lohnt den Eintritt von 40 Baht kaum. Dafür habt ihr über den Dächern der Pagoden eine schöne Aussicht auf die bewaldete Küste von Koh Phangan.

20190318_110716.jpg

20190318_111115

11. Royal Navy Ship

Dieses Wahrzeichen Koh Phangans befindet sich beim Pier. Das alte Militärschiff war ein Geschenk der US-Marine und befindet sich seit seiner Ausmusterung in einem kleinen Becken. Viel gibt es nicht zu sehen, aber wenn man ohnehin in der Nähe des Hafens ist, kann man einmal herumlaufen.

20190318_114714.jpg

Fazit

Koh Phangan ist ein lohnendes Ferienziel in Bangkok, wenn man gerne am Strand entspannt, ein wenig Wandern und die Natur genießen möchte. Es gibt einige abgeschiedene Fleckchen, insgesamt ist die Insel aber sehr touristisch. Das Publikum ist im Durchschnitt sehr jung, in den meisten Hostels ist es nachts auch recht laut. Es ist eben hauptsächlich eine Party-Insel. Wer mit der Party-Backpacker-Szene nichts anfangen kann, ist mit der kleineren Nachbarinsel Koh Tao besser beraten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: