Koh Tao

Nördlich von Koh Phangan liegt eine kleine Insel, die vor allem bei Tauchern beliebt ist. Doch auch wer gerne schnorchelt oder einfach nur faul in der Sonne liegt, kommt an den traumhaften Stränden Koh Taos auf seine Kosten. Daneben bietet die Insel malerische Tropenlandschaften und eine große Auswahl an Restaurants und Unterkünften. Hier sind die schönsten Strände und Schnorchelspots Koh Taos, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet:

Inhaltsverzeichnis

1. Mae Haad
2. Shark Bay
3. Ao Leuk
4. Tanote Bay
5. Ao Hin Wong
6. Wandern an Koh Taos Westküste

koh tao.jpg

1. Mae Haad

Mae Haad ist der größte Ort auf Koh Tao, hier legen alle Fähren zur Insel an. Außerdem befinden sich in Mae Haad zahlreiche Tauchschulen, Restaurants und Unterkünfte. Vor der Küste herrscht ein reger Bootsverkehr und die Strände gehören nicht zu den schönsten auf Koh Tao. Eine Überraschung gibt es aber: Geht ihr vom Pier aus nach links, findet ihr ein paar schöne Schnorchelspots. Das Wasser ist nahe am Ufer noch etwas trübe, die Sichtverhältnisse werden jedoch besser, je weiter ihr rausschwimmt.

Unweit des Ufers, bei aus dem Wasser ragenden Felsen, liegt das Wrack eines alten Passagierschiffs auf Grund. Und zwar flach genug zum Schnorcheln. Der mittlerweile dicht bewachsene Rumpf bietet nicht nur einen interessanten Anblick, sondern auch ein Habitat für eine ganze Reihe von Fischen. Etwas weiter außerhalb säumen Korallenformationen von erstaunlicher Größe die Felsen – nicht schlecht für einen Strand, den ihr bequem zu Fuß vom Pier aus erreichen könnt.

20190319_182422.jpg
Sonnenuntergang am Mae Haad Beach

2. Shark Bay

Zugegeben, einen Hai habe ich in dieser Bucht an der Ostküste Koh Taos nicht gesehen – dafür aber eine große Meeresschildkröte. Zum Schnorcheln haltet ihr euch am besten links und schwimmt 100 Meter hinaus. Die Korallen sind zwar größtenteils tot, dafür tummeln sich hier aber viele bunte Fische. Bei den Felsen auf der rechten Seite sind die Sichtverhältnisse schlechter und der Fischbestand geringer. Auch zum Sonnenbaden und Schwimmen ist der Strand der Shark Bay mit seinem feinen Puderzucker-Sand, dem klaren Wasser und den schmucken Palmen ideal. Dafür müsst ihr 100 Baht (2,80 Euro) abdrücken, da der Strand (wie die meisten auf Koh Tao) zu einem Resort gehört.

20190320_084539.jpg

20190320_113718.jpg

3. Ao Leuk

Auch dieser Strand gehört zu einem Resort. Darum müsst ihr 100 Baht (2,80 Euro) Eintritt zahlen und bekommt dafür eine Liege sowie kostenloses Wasser. Das ist ganz nett, es wäre jedoch schön, wenn das Resort den Strand für das Geld etwas sauberer halten könnte. Der Sand ist eher grobkörnig, dafür bieten die Felsen links und rechts vom Strand ein schönes Panorama. Für Schwimmer ist Ao Leuk gut geeignet, da das Wasser schnell tief wird. Auch schnorcheln könnt ihr hier exzellent. Linkerhand herrschen gute Sichtverhältnisse und ihr könnt viele bunte Fische erspähen, die an den paar verbliebenen Korallen herum knabbern. Nur der Wellengang war früh am Morgen etwas stark für meinen Geschmack. Auch die Felsen auf der rechten Seite sind ein lohnender Schnorchel-Spot.

20190320_084528.jpg

20190320_084534.jpg

4. Tanote Bay

Diese Bucht liegt an der Ostküste Koh Taos und ist von Mae Haad aus einfach mit dem Roller zu erreichen. Erfreulicherweise wird hier kein Eintritt erhoben, auch wenn ihr nicht in einem der Resorts übernachtet. Zum Schnorcheln ist die Tanote Bay perfekt: Der Wellengang ist schwach und die Sichtweite grandios. So könnt ihr viele bunte Fische zwischen den Felsen erspähen, darunter auch ausgewachsene Barracudas. Rechterhand liegen die besten Schnorchelspots und vom großen Felsen unweit der Küste könnt ihr ins Wasser springen.

20190323_115317

20190323_115515.jpg

5. Ao Hin Wong

Dieser Strand gleicht der Tanote Bay sehr stark, ist jedoch etwas kleiner. Am besten schnorcheln könnt ihr zwischen den Felsen auf der rechten Seite. Mit etwas Glück lassen sich hier Schwarzspitzen-Riffhaie sichten.

20190323_140942.jpg

6. Wandern an Koh Taos Westküste

Auf Koh Tao ist es das ganze Jahr über heiß bis sehr heiß. Ausgedehnte Wanderungen sind wegen der Hitze und aufgrund des hügeligen Terrains nur etwas für Hartgesottene. Es gibt jedoch eine bequeme Route, auf der man beides verbinden kann: malerische Natur und traumhafte Strände. Die Karte soll euch die Orientierung erleichtern:

koh tao_wandern.jpg

Los geht es beim Sensi Resort westlich des Mae Haad Piers (1). Einfach durchlaufen und den Schildern zur Jansom Bay folgen. Der Weg führt im Schatten an der Küste entlang. Jansom Bay (2) ist ein kleiner Privatstrand mit ein paar Liegestühlen und flachem Wasser. Ich würde empfehlen, Jansom Bay nur kurz zu betrachten und dann weiter zu laufen. Es kommen noch schönere Strände, die keine 200 Baht (5,60 Euro) Eintritt kosten.

20190321_121401.jpg

Auch am Sai Nuan Beach (3) müsst ihr euch nicht lange aufhalten. Der Strand ist klein und der Sand eher grobkörnig. An der Küste entlang seht ihr noch mehr kleine Buchten, sowie Felsen, die sich malerisch vom türkisblauen Wasser abzeichnen.

20190321_122759.jpg

20190321_122126.jpg

20190321_122120.jpg

20190321_122350.jpg

Weiter bergauf geht es zu einem kleinen Restaurant mit herrlicher Aussicht (4). Hier könnt ihr kurz verschnaufen, bevor ihr dem kleinen Trampelpfad zur Hauptstraße folgt.

20190321_125100.jpg

Biegt auf der Hauptstraße nach rechts Richtung Cape Ya Te Kang ab. Vorher solltet ihr aber noch zum Sainuan Viewpoint (5) links der Straße schauen. Der Aussichtspunkt lässt sich in 5 Minuten erreichen und bietet ein herrliches, völlig kostenloses Panorama über die Westküste Koh Taos.

20190321_131201.jpg

20190321_131157.jpg

Weiter geht es zur June Juea Bay (6). Dafür folgt ihr nach 200 Metern auf der Hauptstraße dem Schild zum Pinnacle Resort nach rechts.

20190321_132948.jpg

Ehrlich gesagt fand ich die June Juea Bay nicht besonders schön. Ihr könnt also auch gleich dem Schild Richtung Viewpoint Resort nach links folgen. Der Weg führt euch zur Chalok Baan Kao Bay (7), einer der schönsten Buchten Koh Taos. Der weite Strand ist gesäumt von Palmen und das Wasser ist glasklar, allerdings etwas zu warm für eine Abkühlung. Dafür wird es schnell tief – ideal für Schwimmer.

20190321_133930.jpg

20190321_135307.jpg

Am Ende der Bucht könntet ihr den Rückweg nach Mae Haad einschlagen. Oder ihr geht nach Rechts Richtung Freedom Beach (8). Dort am südlichsten Zipfel Koh Taos befinden sich gleich mehrere kleine Strände. Highlight ist jedoch der John-Suwan Aussichtspunkt, für den ihr 50 Baht (1,40 Euro) Eintritt zahlen müsst. Der Aufstieg ist anstrengend, lohnt sich aber: Die Aussicht ist einfach grandios. Ihr könnt von dort oben sowohl die West- als auch die Ostküste Koh Taos überblicken, während Schwalben dich über eure Köpfe hinweg fliegen.

20190321_143049.jpg

20190321_143732.jpg

20190321_144314.jpg

20190321_144316.jpg

20190321_144550.jpg

Zurück nach Mae Haad lauft ihr am besten nicht an der Küste entlang, sondern nehmt den direkten Weg. Das dauert nicht länger als 30 Minuten. Insgesamt sollte der ganze Wanderweg inklusive Fotostopps und Pausen etwa 3 Stunden in Anspruch nehmen. Ein durchaus machbares Unterfangen und ideal, um die Schönheit der Küste kennenzulernen.

Fazit

Was Tropenidylle und Strände angeht, lässt Koh Tao kaum Wünsche übrig. Zum Tauchen und Schnorcheln ist die Insel ideal, da die Korallenbestände trotz des Massentourismus noch einigermaßen gut in Schuss sind. Für jeden Geldbeutel gibt es auf der Insel die geeignete Unterkunft, das gilt auch für Restaurants. Von A nach B kommt ihr am besten mit dem Motorroller. Ich kann die Vermietung Red Power Motor RPM empfehlen. Hier bekommt ihr für 250 Baht (7 Euro) pro Tag einen vernünftigen Motorroller und werdet nicht über den Tisch gezogen. Wer Wert auf ausgelassene Partys legt, ist auf der Nachbarinsel Koh Phangan besser aufgehoben. Das Klientel auf Koh Tao ist generell etwas älter, die meisten kommen zum Tauchen oder um am Strand zu entspannen. Dank der geringen Größe der Insel reichen 2-3 Tage locker aus, um alles zu sehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: