Von Nong Khai nach Vientiane (2019)

Der Grenzübergang in Nong Khai ist beliebt bei Urlaubern, die ins Nachbarland Laos einreisen möchten. Beide Länder sind hier durch eine Brücke über den Mekong verbunden. Hier zeige ich euch, wie ihr in 4 einfachen Schritten von Nong Khai nach Laos kommt und was ihr beachten solltet.

1. Zur Thailändisch-Laotischen Freundschaftsbrücke

Zuerst müsst ihr zur thailändischen Seite der Brücke gelangen. Dafür nehmt ihr am besten ein Tuktuk. Der Preis beträgt in der Nebensaison etwa 60 Baht (1,70 Euro). Oft liest man, dass euch die Tuktuk-Fahrer zu einem Reisebüro fahren möchtet, wo euch ein überteuertes Visum für Laos angedreht wird. Das war bei mir nicht der Fall, aber um auf Nummer sicher zu gehen, sagt dem Fahrer, dass ihr direkt zur Grenze wollt.

First_Thai–Lao_Friendship_Bridge_01.jpg

2. Ausreise aus Thailand

Bei der Brücke angekommen, lasst ihr euch ausstempeln, was nur ein paar Minuten dauert. In der Nebensaison (Mai) war außer mir gar kein Ausländer dar. Nach der Ausreise kauft ihr euch für 20 Baht (0,50 Euro) ein Busticket und fahrt 5 Minuten zur laotischen Grenze.

3. Einreise nach Laos

Sofern ihr noch kein Visum für Laos habt, geht ihr zum Schalter „Visa on Arrival„, wo ihr das Einreiseformular bekommt. Dieses gebt ihr ausgefüllt zurück. Neben eurem Reisepass benötigt ihr ein Passfoto. Es kursiert die Information, dass zwei Fotos benötigt werden, bei mir war es aber nur eins. Solltet ihr kein Foto haben, müsst ihr 1 USD mehr bezahlen:

Das Visum kostet für Deutsche Staatsbürger 30 USD, plus 1 USD, wenn ihr spät abends oder am Wochenende einreist (overtime fee). Es ist am günstigsten, das Visum in USD zu bezahlen, aber Vorsicht: Ich hatte meine Geldscheine am Tag davor in Nong Khai gewechselt (hier). Der Grenzbeamte sagte mir aber, die Dollarnoten wären beschädigt. In der Tat wies ein Schein einen winzig kleinen Riss auf, auf dem anderen war etwas Tinte zu sehen. Es werden also anscheinend wirklich nur GANZ neue, jungfreuliche, noch nie benutzte Dollarscheine frisch von der Federal Reserve akzeptiert! Der Grund dahinter ist klar: Das Bezahlen mit Thai Baht ist umgerechnet 10 USD teurer. Und natürlich wurden meine 1300 Baht ohne Murren akzeptiert.

4. Von der laotischen Grenze nach Vientiane

Kaum habt ihr die Grenze passiert, werdet ihr schon von Tuktuk- und Minibus-Fahrern angesprochen. Es gibt einen öffentlichen Bus (Nummer 14), der euch für 50 Baht zur Bushaltestelle ins 20 km entfernte Vientiane bringt. Dann müsst ihr aber immer noch zu eurem Hotel kommen. Mir schien es am einfachsten, einem Minibus-Fahrer 100 Baht (2,70 Euro) zu zahlen, damit er mich zu meinem Hostel fährt. Vielleicht hätte ich bei der Bushaltestelle ein günstigeres Tuktuk gefunden, aber dafür hätte ich noch länger in der Hitze warten müssen.

Und so einfach kommt man von Nong Khai nach Vientiane. Wenn ihr es nicht eilig habt, kann ich euch den Skulpturenpark Sala Kaeo Ku in Nong Khai mit seinen riesigen Statuen empfehlen. Auch der Tempel Wat Pho Chai ist dank seiner kunstvollen Wandgemälde sehenswert. Oder ihr spaziert gemütlich am Ufer des Mekong und bewundert die großen Naga-Statuen.

20190525_140207.jpg

20190525_142928

20190525_145208

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: