Sun Moon Lake (Taiwan)

Der See mit dem wohlklingenden Namen ist ein Top-Ziel für Urlauber in Taiwan, nicht nur diejenigen, die im nahen Taichung übernachten. Hier findet ihr eine idyllische Uferlandschaft, die von Wanderwegen und buddhistischen Tempeln gesäumt wird. Doch wie kommt man am besten zum Sun Moon Lake, was gibt es zu sehen und welche Möglichkeiten gibt es, den See zu erkunden? Diese Fragen versuche ich in diesem Beitrag zu beantworten.

Inhaltsverzeichnis

Anfahrt

Transportmittel

Was gibt es zu sehen?

1. Wenwu Tempel
2. Ita Thao
3. Yidashao Lakeside Trail
4. Sun Moon Lake Ropeway
5. Butterfly Garden
6. Nine Frogs Stack
7. Xuanzang Tempel

Fazit

Anfahrt

Am einfachsten ist die Anreise vom 70 Kilometer entfernten Taichung mit dem Nantour-Bus. Dieser beginnt seine Fahrt bei der Gancheng Station und benötigt etwa 2 Stunden zum Sun Moon Lake. Das Ticket kostet hin und zurück 290 NTD (8,50 Euro) mit der Easy Card. Die Fahrt endet in Shuishe, wo ihr auf andere Transportmittel umsteigen könnt.

Etwas länger dauert die Anfahrt von Taipei aus. Dafür nehmt ihr am besten den Hochgeschwindigkeits-Zug zur HSR Station in Taichung. Der Nantou-Bus hält auch hier, sodass ihr nicht erst zur Gancheng Station fahren müsst.

Transportmittel

Am beliebtesten bei Touristen ist natürlich eine Bootsfahrt auf dem See. Das Bootsticket kostet für den ganzen Tag 300 NTD (8,60 Euro), eine Einzelfahrt schlägt mit 100 NTD (3 Euro) zu Buche. Der Nachteil (neben den Besuchermassen) ist, dass das Boot nur an 3 Orten hält: in Shuishe, Xuanguang und Ita Thao. Für die übrigen Sehenswürdigkeiten am Seeufer müsst ihr also auf andere Transportmittel zurückgreifen.

Günstiger ist der Bus. Das Tagesticket rund um den See kostet nur 100 NTD (3 Euro). Der Bus fährt von Shuishe bis zum Xuangzang Tempel. Wollt ihr das Westufer des Sees erkunden, hilft euch der Bus also nicht weiter. Die Abfahrtszeiten stehen an jeder Haltestelle, meistens sind es 2 Busse pro Stunde. Jedoch macht der Bus eine längere Mittagspause.

Eine weitere Möglichkeit, den See zu erkunden, ist das Fahrrad. Etwa 300 NTD bezahlt ihr für den Verleih pro Tag. 30 Kilometer sind es um den ganzen See herum. Doch natürlich könnt ihr auch einen Teil der Strecke fahren, z.B. 10 Kilometer von Shuishe nach Ita Thao. Auch Motorroller lassen sich in Shuishe ausleihen, jedoch nur mit Taiwanesischem Führerschein.

Was gibt es zu sehen?

1. Wenwu Tempel

Der erste lohnenswerte Stopp des Round Bus – nicht nur weil ihr von der erhöhten Lage einen schönen Blick über den See habt. Der Wenwu Tempel überzeugt durch seine 3 Hallen mit imposanten Ausmaßen und die reiche Verzierung aus Gold und Teakholz. Auch das Portal ganz oben ist ein beliebter Ort für Fotos.

20191116_113019.jpg

20191116_113252.jpg

20191116_114548.jpg

20191116_112921.jpg

2. Ita Thao

Hier legen die Boote von Shuishe an. Außerdem ist der kleine Ort ideal, um etwas zu Mittag zu essen und Souvenirs zu erstehen. Viel zu sehen gibt es nicht. Jedoch ist Ita Thao der Ausgangspunkt für eine Wanderung am Ufer des Sun Moon Lake entlang.

20191116_130022.jpg

3. Yidashao Lakeside Trail

Dieser einfach zu begehende Wanderweg führt über Holzplanken am Seeufer entlang bis zur Sun Moon Lake Seilbahn und weiter zum „Nine Frogs Stack“. Der Trail liegt meist im Schatten und ist perfekt, um die idyllische Atmosphäre des Sun Moon Lake abseits vieler Touristen zu erleben. Etwa eine Stunde nimmt der Weg in Anspruch. Beim Nine Frogs Stack könnt ihr wieder zur Hauptstraße gehen und den Bus zurück nach Ita Thao nehmen.

trail.png

20191116_134846

20191116_134036.jpg

20191116_134852.jpg

4. Sun Moon Lake Ropeway

Diese Attraktion habe ich selbst nicht ausprobiert, da mir die 7 Minuten Fahrt mit der Seilbahn für 300 NTD (9 Euro) etwas teuer vorkam. Die Aussicht soll aber sehr schön sein. Außerdem gelangt ihr mit der Seilbahn zum Themenpark Formosan Aboriginal Culture Village.

20191116_133141.jpg

5. Butterfly Garden

Direkt neben der Seilbahn-Station befindet sich dieser kleine Park mit einheimischen Pflanzen. Der Butterfly Garden eignet sich gut zum Spazierengehen inmitten der einheimischen Pflanzenwelt. Schmetterlinge habe ich nicht viel gesehen, und das Schmetterlingshaus scheint nicht mehr in Betrieb zu sein. Dafür ist der Eintritt kostenos.

20191116_132019.jpg

6. Nine Frogs Stack

Über Wanderwege am Seeufer gelangt ihr zu dieser kleinen Sehenswürdigkeit. Dort ragt eine Statue mit 9 Fröschen aus dem Wasser. Zumindest teilweise. Die Anzahl der Frösche, dir ihr sehen könnt, zeigt den Wasserstand des Sun Moon Lake. Alle 9 Frösche sind nur ganz selten zu sehen, und zwar in Trockenzeiten, wenn der See wenig Wasser führt.

20191116_135537.jpg

7. Xuanzang Tempel

Dieser 1965 erbaute buddhistische Tempel bildet den letzten Stopp für den Sun Moon Lake Bus. Besonders viel gibt es im Inneren nicht zu sehen, mehr als 20 Minuten müsst ihr nicht einplanen. Jedoch ist die Aussicht vom Tempel durchaus sehenswert.

20191116_121851.jpg

20191116_121910.jpg

Fazit

Am Sun Moon Lake scheiden sich unter Taiwan-Reisenden die Geister. Für die einen ist er ein Muss, für die anderen eine überschätzte Sehenswürdigkeit der Inselrepublik. Meiner Meinung nach ist der See durchaus einen Abstecher wert, wenn ihr ohnehin in Taichung seid – auch weil die Anreise nicht weit dauert. Der Sun Moon Lake bietet mit seinem bewaldeten, hügeligen Ufer einen durchaus hübschen Anblick und eignet sich ideal für einen Tagesausflug. Auch der Wenwu-Tempel hat mir sehr gut gefallen. Extra von weiter weg zum See anreisen halte ich jedoch für übertrieben – die wahren Highlights von Taiwan liegen für mich woanders.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: