Kenting Nationalpark (Taiwan)

Bin ich noch in Südostasien oder vielleicht in Irland? Diese Frage stellte ich mir 2019, als ich meinen Blick über die majestätischen Steilküsten und grünen Hügel Kentings schweifen ließ, während mir eine kräftige Meeresbrise um die Nase wehte. Fakt ist: Der Nationalpark an der Südspitze Taiwans gehört zu den absoluten Besucherlieblingen der Insel, und das mit gutem Grund. Kenting ist eine Top-Adresse für Naturerlebnisse und Strandurlaube. Doch welche Sehenswürdigkeiten lohnen sich wirklich? Wie kommt man nach Kenting und was sind die besten Transportmittel? Zeit, diesen Fragen auf die Spur zu gehen.

Inhaltsverzeichnis

Anfahrt

Mobilität

Sehenswürdigkeiten im Kenting Nationalpark

1. Little Bay Beach
2. Maobitu Park
3. White Sand Bay
4. Long Luantan Nature Center
5. Hengchun
6. Chuhuo
7. Jialeshui
8. Fengchuisha
9. Longpan Park
10. Eluanbi Park
11. Shadao

Ideale Reisedauer

Anfahrt

Die schlechte Nachricht zuerst: Anders als die meisten Orte in Taiwan ist Kenting nicht mit dem Zug zu erreichen. Das günstigste Transportmittel ist also der Bus. Diesen nehmt ihr am besten in der Großstadt Kaohsiung. Das Kenting Shuttle fährt vom HSR-Bahnhof Xin Zuoying ab. Wer mit dem langsamen TRA-Zug anreist, muss erst die Metro dorthin nehmen (Kosten: 20 NTD oder 60 Cent).

Der Bus nach Kenting benötigt etwa 2,5 Stunden und kostet 470 NTD (14 Euro) ohne Easycard. Ich hatte keine Zeit zum Aufladen, aber wer Geld sparen will, sollte die Easycard benutzen. Der Bus fährt bis nach Kenting durch. Wer jedoch eine Unterkunft in Hengchun gebucht hat, kann auch dort aussteigen.

Ein Tipp: Soll es von Kaohsiung weiter an die Ostküste gehen, müsst ihr eventuell nicht mit dem Bus zurück bis nach Kaohsiung fahren. Die Mountain Line nach Taipei über Taroko hält auch in Fangliao. So spart ihr etwas Zeit und Geld.

Mobilität

Die Frage nach dem richtigen Transportmittel hängt vor allem davon ab, wieviel Zeit ihr ha´0bt. Am günstigsten, leider auch sehr zeitintensiv, ist der Bus. Mehrere Linien klappern die Sehenswürdigkeiten im Nationalpark ab. Jedoch fahren die Busse nur einmal pro Stunde, sodass ihr die meiste Zeit mit Warten verbringen werdet. Außerdem fährt der Bus nicht die gesamte Küste entlang und hält beispielsweise nicht beim Longpan Park.

Schneller voran kommt ihr mit dem Elektro-Roller. Einen solchen könnt ihr euch auch ohne Taiwanesischen Führerschein für etwa 500 NTD (15 Euro) am Tag ausleihen, es gibt aber auch Angebote für einen halben Tag. Die E-Roller schaffen gerade einmal 40 km/h. Das ist jedoch völlig ausreichend: Zum einen sind die Wege nicht weit. Zum anderen weht an der Küste ein so starker Wind, dass sich langsames Fahren von selbst empfiehlt. Seid unbedingt vorsichtig und achtet auch darauf, dass der Wind euer geparktes Gefährt nicht umwirft (so mir geschehen). Ihr solltet euch auch vorher erkundigen, wie viel Batterieleistung der Roller mitbringt. Ich habe das E-Bike im Kenting Space Capsule Hostel gemietet und bin ohne Probleme 60 Kilometer weit gekommen. 100 Kilometer wären laut Mitarbeitern mit der Batterie möglich.

20191119_084955.jpg

Ein Nachteil von Elektro-Rollern: Sie schaffen es nicht die steilen Straßen zur Kenting National Forest Recreation Area und zum Berg Guanshanhinauf. Jedoch stehen euch dafür genügend Taxis bereit.

Sehenswürdigkeiten im Kenting Nationalpark

kenting_map Kopie

1. Little Bay Beach

Wer am Strand entspannen will, ist hier an der Südküste des Nationalarks goldrichtig. Little Bay (auf der Buskarte Small Bay genannt) befindet sich in Gehreichweite zu den Restaurants und Hotels Zentral-Kentings. Der Strand punktet mit exzellenter Sauberkeit und ist perfekt zum Entspannen. Schatten findet ihr bei den großen Felsen. Das Wasser ist klar – im Winter aber leider auch sehr kalt. Mehr Spaß macht es da, an der Felsküste entlang zu klettern und die Krabben zu beobachten. Auch Muschelschalen lassen sich dort in Hülle und Fülle finden.

20191118_132712

20191118_145239.jpg

20191118_151201.jpg

2. Maobitu Park

Dieser Park (eigentlich eher eine Reihe von Aussichtspunkten) befindet sich auf der Landzunge westlich von Kenting. Ich denke, das Panorama der schroffen Felsküste spricht für sich. Der Eintritt kostet 30 NTD (1 Euro).

20191119_095001.jpg

20191119_095227

3. White Sand Bay

Ein weiterer lohnenswerter Strand im Kenting-Nationalpark. Hier lassen sich Liegestühle und Sonnenschirme ausleihen. Besonders der Kontrast zwischen Sand, Felsen und grüner Vegetation macht White Sand Bay für mich zum schönsten Strand in Kenting. Aber es gilt das gleiche wie für die Little Bay: Im Winter ist das Baden hier nur etwas für Hartgesottene.

20191119_092724.jpg

20191119_092840.jpg

4. Long Luantan Nature Center

Nicht alle Sehenswürdigkeiten des Kenting Nationalparks befinden sich an der Küste. Der Long Luan-See in der Nähe von Hengchun bildet ein Refugium für Wasservögel. Über einen idyllischen Park erreicht ihr das Nature Center. Dort findet ihr nicht nur eine kleine Ausstellung zur Flora und Fauna des Sees, sondern könnt auch mit den installierten Ferngläsern Vögel beobachten. Zugegeben: Mehr als eine einsame Ente habe ich bei meinem Besuch nicht gesehen. Bei gutem Wetter ist die Beobachtung aber bestimmt ergiebiger. Der Eintritt ist kostenlos.

20191119_103334.jpg

20191119_103121.jpg

5. Hengchun

Hengchun ist die nächste größere Ortschaft in der Nähe des Nationalparks. Hier findet ihr nicht nur Restaurants, Hotels und Einkaufsmöglichkeiten. Hengchun ist außerdem für seine historischen Stadtmauern und Tore bekannt. Das markanteste davon bildet heute eine Verkehrsinsel. Auf anderen Mauerresten könnt ihr sogar spazieren gehen. Abends lockt dann noch – wie sollte es in Taiwan anders sein – der Nachtmarkt.

20191119_110409.jpg

20191119_111152.jpg

6. Chuhuo

Eine nicht sehr große, aber interessante Attraktion befindet sich nördlich von Hengchun. In der Chuhuo Special Scenic Area treten Gase aus dem Erdboden aus, die sich an der Luft entzünden. Die Größe der Flammen schwankt und manchmal werden sie ganz ausgeblasen, bevor sie wieder aufflackern. Eintritt und Parkplätze sind kostenlos.

20191119_111748.jpg
Die Feuerstellen sind eingezäunt.

20191119_111829.jpg

7. Jialeshui

Wenn du die Kraft des Ozeans hautnah miterleben willst, solltest du einen Schlenker von der Hauptstraße nach Jialeshui machen. Der Eintritt kostet 80 NTD (3 Euro), ist aber auch jeden Cent wert. Bereits vom Parkplatz habt ihr einen tollen Blick auf die Felsküste. Nach dem Ticketkauf steigt ihr auf einen offenen Tourbus um und werdet die Küste entlang gefahren. Der Anblick der bizarren Felsformationen und der meterhohen Wellen ist wirklich beeindruckend. Am Ende der Tour seht ihr die Jialeshui Wasserfälle, bevor es zurück zum Parkplatz geht.

20191119_122007.jpg

20191119_122613.jpg

20191119_123126.jpg

8. Fengchuisha

Die Ostküste des Kenting Nationalparks punktet mit besonders majestätischen Steilküsten. Allerdings weht der Wind hier sehr stark, sodass ihr vorsichtig fahren solltet. Fengchuisha ist ein kostenloser Aussichtspunkt – und meiner Meinung nach der schönste im ganzen Nationalpark.

20191119_130856.jpg

20191119_130912.jpg

9. Longpan Park

Dieser weiter südlich gelegene Aussichtspunkt bietet ähnlich schöne Panoramen. Außerdem spaziert ihr hier über Holzplanken vorbei an hohen Gräsern, die sich im Wind wiegen. Eintritt und Parkplätze sind kostenlos.

20191119_132524

20191119_132714.jpg

10. Eluanbi Park

Dieser Besuchermagnet im Nationalpark markiert den südlichsten Punkt Taiwans. Die Aussicht auf das Meer ist hier deutlich unspektakulärer als an der Ostküste. Dafür hält der Park ein anderes landschaftliches Feature bereit: Die hohen Felsen und Schluchten, durch die ihr spazieren könnt. Diese sind noch beeindruckender, wenn man sich erinnert, dass sie einst komplett unter Wasser lagen. Auch knorrige Banyan-Bäume und einen Leuchtturm könnt ihr im Park bestaunen. Letzterer ist jedoch montags geschlossen. Der Eintritt für den Eluanbi Park kostet 60 NTD (1,80 Euro).

20191118_110300.jpg

20191118_111240.jpg

11. Shadao

Auf dem Weg von Eluanbi nach Kenting kommt ihr an diesem kleinen Küstenabschnitt vorbei. Hier werft ihr einen Blick auf den schönsten Strand des Nationalparks – den ihr jedoch leider nicht betreten dürft, da er geschützt ist. Dafür könnt ihr euch in einem Besucherzentrum über die Beschaffenheit und Entstehung von Kentings Stränden informieren. Links davon wartet ein versteinertes Korallenriff, auf dem ihr herumklettern könnt – sehr interessant, da sich in den kleinen Becken, die vom Meer hinterlassen wurden, viele Fische und Krustentiere tummeln.

20191118_113524.jpg

20191118_114357.jpg

Ideale Reisedauer

Die Frage nach der idealen Reisedauer im Kenting Nationalpark hängt vor allem von eurem Transportmittel ab. Wenn ihr mit dem E-Roller oder gar mit dem Auto unterwegs seid, könnt ihr alle oben beschriebenen Attraktionen an einem Tag besuchen. Entspannter ist es aber, wenn ihr euch zwei Tage dafür Zeit lasst – vor allem wenn ihr am Strand relaxen und schwimmen wollt. Und auch Wandern ist im Nationalpark möglich. Mit Auto oder Taxi gelangt ihr zur National Forest Recreation Area, wo ihr noch einmal einen ganzen Tag verbringen könnt. Eine Reiseroute, bei der ihr Bus, E-Bike und Taxi kombiniert, könnte so aussehen:

  • Tag 1: Bus nach Eluanbi und Shadao, Sonnenbaden am Little Bay Beach
  • Tag 2: E-Bike nach Maobitu, White Sand Bay, Long Luantan, Hengchun, Chuhuo, Jialeshui, zurück nach Kenting über Fengchuisha und Longpan Park.
  • Tag 3: Wandern in der National Forest Recreation Area.

20191119_114103.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: